Garten-Konzerte

ab Juli 2021 – Bühne Nummer 3 im SINNESWANDEL – eine FREILICHTBÜHNE – nicht wirklich so geplant, aber ohne sie könnten wir mit unseren „Kuschelbühnen“ gar nicht arbeiten.

*************************************************
Unser herzlichster Dank geht an die Sparkasse MOL, die die nicht verwendeten Zuwendungen für die Winterkonzerte nicht zurückgefordert hat.

Sparkasse Märkisch-Oderland

Diese finanziellen Mittel haben uns den Kauf des für die Bühne benötigten Materials und somit das Veranstalten der Konzerte unter Coronabedingungen ermöglicht.

Vielen, vielen Dank!!!
*************************************************

Im Juli starten wir unsere 2021er Reihe SINNESWANDEL KULTUR im WEG – Garten-Konzerte (Juli-Termine siehe „Veranstaltungen“), die bis Ende August gehen wird. Die August-Termine veröffentlichen wir demnächst.

Alle Veranstaltungen finden ausschließlich unter freiem Himmel und auf Abstand statt. Wir empfehlen, warme Kleidung, Regenschutz oder auch eine Decke mitzubringen.

Wir haben diverse Bänke und Stühle im Garten verteilt. Auf einem kleinen Hang zwischen Bühne und Terrasse kann sich, wer möchte, direkt auf dem Rasen platzieren – bitte Unterlage mitbringen, da passen dann etwa 20 Leute hin. Bei den Plätzen auf vorhandenen Bänken und Stühlen im Garten, auf dem gepflasterten kleinen Sitzplatz und der Terrasse (überdacht, für Leute, denen wir die Wiese nicht zumuten können und die auch sonst nicht gut zu Fuß sind) kommen wir ca. auf 45. Da das nicht ganz ausreichen wird, bitten wir darum, wer hat, den einen oder anderen Klappstuhl mitzubringen. Das können wir dann beim Vorbestellen – unbedingt nötig!! – absprechen.

Regeln für die SINNESWANDEL-GARTEN-KONZERTE entsprechend der Eindämmungsverordnung vom 11. Mai 2021, Stand: 19. Mai 2021

Schlagworte: geimpft, genesen oder getestet, jeweils mit Nachweis. Also bitte einen Impfnachweis oder einen aktuellen Testnachweis mitbringen. In Ausnahmefällen kann auch hier vor Ort (unter Anleitung einer Krankenschwester, die wann immer sie es einrichten kann, zu den Konzerten hier sein wird) getestet werden, entweder mit einem mitgebrachten Selbsttest oder mit einem bei uns gekauften. In letzterem Fall bitten wir unbedingt beim Vorbestellen um eine Info, damit wir zeitig genügend Tests besorgen können.

Bitte nicht zur Veranstaltung kommen und möglichst absagen, wenn Krankheitszeichen auftreten, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können.

Einlass beginnt wie immer eine Stunde vor der Veranstaltung. Bitte Schlangenbildung vermeiden bzw. auf die Mindestabstände achten.

Bitte zum Bezahlen des Eintrittspreises in angemessenem Abstand zur Kasse treten.

Auf dem Gelände sind die üblichen Abstands- und Maskenregeln zu beachten. Auf den eingenommenen Plätzen während des Konzerts muß keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

****************************************

****************************************

Januar 2021 – CORONA und kein Ende

Gerade haben wir alle SINNESWANDEL-Winterkonzerte  geerdet und sehen jetzt voller Elan und Hoffnung in die nahe Zukunft. Da zu vermuten ist, daß es auch in diesem Sommer noch nichts mit Kuschel-Veranstaltungen in umschlossenen Räumen wird, wir also wieder unsere gemütliche Weidendomzeltbühne nicht werden nutzen können, haben wir Neues in petto:
Wir gönnen uns eine dritte Bühne, eine für Freilicht-Konzerte. Das Vorhaben ist klar, das meiste Material vor Ort. Sowie es das Wetter erlaubt, geht’s los mit der Bauerei.

***   ***   ***   ***   ***
An dieser Stelle sei herzlichst der SPARKASSE MOL gedankt, die ihr Sponsoring für die nun nicht stattfindenden Winter-Konzerte nicht zurückgefordert, sondern die Mittel kurzerhand und umstandslos zur Unterstützung des Bühnenbaus und der kommenden Sommer-Konzerte umgewidmet hat. Sparkasse Märkisch-Oderland***   ***   ***   ***   ***
Wir gehen davon aus, daß wir Ende Mai das erste Freilicht-Konzert im SINNESWANDEL-Garten spielen können. Wann welches Konzert über den Sommer stattfinden wird, steht dann spätestens Ende März unter Veranstaltungen.

***********************************************************************

Sommer 2016 – Bühne Nummer 2 im SINNESWANDEL – diesmal im Garten – im Weidendom

Zugegeben, Dom ist noch ein wenig hochgegriffen, aber er gibt sich Mühe beim Wachsen, zumal anfangs weder als Weidenkreis oder gar als geschlossen grünes Bühnendach geplant.
Ursprünglich sollten die im Halbkreis gesteckten Weidenstöckchen ein lebender Zaun werden. Aber sie trieben so kräftig in die Höhe, daß sie sich quasi selbst als Kuppel anboten. Und da wir gerade über einen guten Bühnenplatz im Garten nachdachten, war der Entschluß schnell gefaßt: Der Kreis wird vollendet und das Blätterdach schließt sich dann eben je nach Länge der Äste Stück für Stück.

Naja, das war der Plan – die Weiden wollten dann doch anders …
Also, 2017 im Frühjahr alles nochmal auf Anfang, Weiden runter, neu gesteckt mit Rankhilfen, die erst einmal den Sonnen- und Regenschutz halten (siehe Fotos), bis das irgendwann die Pflanzen übernehmen können.
Nach dem sehr feuchten Sommer 2017 sieht es mit dem gleichmäßigen Wuchs sehr gut aus.

Die Konzerte im Garten waren sowohl 2016 als auch 2017 wunder- und stimmungsvoll, haben uns und dem Publikum großen Spaß gemacht, und wir freuen uns auf die nächste Saison.

Der Garten ist zwar sehr groß, doch die Sitzplätze im Weidendom selbst sind im wahrsten Sinne des Wortes begrenzt, so sollte möglichst vorbestellt werden, telefonisch oder per mail – besten Dank dafür.

Unser Dorf ist mit 12 bewohnten Häusern nicht nur winzig, sondern dank entsprechend geringer Anzahl von (Hoppel-)Straßenlaternen, von denen nicht immer alle funktionieren, zu nachtschlafender Zeit auch besonders dunkel. Der Fachmann spricht von geringer Lichtverschmutzung und baut sich kurzerhand eine Sternwarte. Und mit ebendieser – keine 200 m von uns entfernt – haben wir für unsere sommerlichen Garten-Konzerte eine besondere Vereinbarung:
Wenn es das Wetter und natürlich die Anwesenheit des Sternwartenwartes erlauben, darf unser Publikum im Anschluß an die Konzerte dort unter fachlicher Anleitung und Erklärungen die Sternenkostellationen am Nachthimmel erforschen. Für den geplanten Zeitraum in diesem Jahr schrieb der Sternwartenwart Peter Eichelkraut: „… sind Beobachtungen möglich, gute Zeit für Sternschnuppen, Planetenbeobachtung: Mars und Saturn mit Ring, Kugelsternhaufen M13 und Nachbargalaxie M31 Andromedanebel, nur bei klarem Wetter möglich, warm anziehen, ca. 1-2 Stunden, Gebühr zum weiteren Erhalt der Sternwarte pro Person 5,- €.“
Dazu die Bitte des Voranmeldens, was bei der Kartenbestellung für’s Konzert gleich miterledigt werden kann – siehe Veranstaltungen.